Annual Conference 1995, 12-14 May, Tutzing

Intelligence in Germany during the Cold War

Conference of the International Intelligence History Study Group
, 12-14 May 1995
Tutzing/Germany
Tagungsleitung: 
Prof. Dr. Wolfgang Krieger, Ebenhausen; 
Dr. Jürgen Weber, Dozent, Tutzing

The conference papers have been published as:
Wolfgang Krieger, Juergen Weber (ed.): Spionage für den Frieden? Nachrichtendienste in Deutschland während des Kalten Krieges.  Olzog Verlag GmbH, Munich and Landsberg am Lech, 1997 [Akademiebeiträge zur politischen Bildung, Band 30/Akademie für Politische Bildung, Tutzing]. ISBN 3-7892-9280

Conference Program:

Friday, 12 May 1995
ab 14.00 Anreise
15.30 Kaffee (in der Halle)

16.00 Begrüßung
: Jürgen ROHWER, Stuttgart
Einführung
: Wolfgang KRIEGER, Ebenhausen
Ernest R. MAY (Harvard University): The Peculiar History of the CIA

18.30 Abendessen

20.00 Abendvortrag
Hansjörg GEIGER (Berlin, Deputy Chief, special office in charge of the Stasi files): Die Verwaltung der Stasi-Akten – Aufgaben und Probleme

Saturday, 13 May 1995
8.30 Frühstück

9.00
Christopher ANDREW (Cambridge): American, British and Soviet Approaches to Intelligence during the Cold War

DIE DDR
Dr. Roger ENGELMANN (Berlin): Das DDR-Ministerium für Staatssicherheit: Erste Forschungsergebnisse und weitere Fragen
Karl Wilhelm FRICKE (Köln): Westliche Einschätzungen und Gegenmaßnahmen

12.30 Mittagessen

15.00 WESTDEUTSCHE NACHRICHTENDIENSTE
Georg MEYER (Potsdam): General Adolf Heusinger und die Organisation Gehlen
Susanne MEINL (Lollar): F. W. Heinz und die Anfänge der westdeutschen Nachrichtendienste
Doron ARAZI (Freiburg): A Very Special Relationship: Germany, Israel, and Their Intelligence Services

18.30 Abendessen

20.00 Mitgliederversammlung des “Arbeitskreises Geschichte der Nachrichtendienste e. V.”

Sunday, 14 May 1995
8.30 Frühstück

9.00 DIE SOWJETUNION
Lew BESYMENSKI (Moskau): Sowjetischer Nachrichtendienst und Wiedervereinigung Deutschlands (Der Beria-Plan von 1953)
Sergei A. KONDRASCHEW (Moskau): Sowjetische Nachrichtendienste in Deutschland

NACHRICHTENDIENSTE DER WESTALLIIERTEN
Timothy NAFTALI (Honolulu): US-Counter-Espionage in Germany, 1945-1948
Pierre JARDIN (Paris): French Intelligence on and in Germany

12.45 Mittagessen anschließend Abreise

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *